E, wie...


 

 

 

Erkenntnispunkt.  Genauer erklärt unter 'Neoformismus...', ist der WENDEPUNKT im Leben. Der Punkt, ab dem sie den Tod mehr akzeptieren, als fürchten. Ab dem es leichter ist, Dinge anzunehmen, als abzulehnen. Ab dem es leichter ist, sich selbst die Wahrheit zuzugestehen, als zu lügen. Ab dem es leichter ist loszulassen, als festzuhalten. Diesen Punkt gilt es zu erreichen, dieser Punkt ist das eigentliche Ziel. Den totalen Einklang erreicht der Mensch NUR durch den Tod, auch wenn er den Weg des Loslassens sehr weit gehen kann. Am Erkenntnispunkt wird sich das Ziel offenbaren und ab dort wird das Leben UND der Tod seinen SINN haben! Das Leid auf der Welt wird seinen Sinn haben. Und alles, was das Leben bis dahin gebracht hat, wird seinen Sinn haben! Es wird alles, was war, NÖTIG gewesen sein, UM diesen Punkt ERREICHEN ZU KÖNNEN! Das letzte Warum ist vermutlich nie zu klären, aber genau das ist das, was uns die Demut behalten lässt (oder erst bekommen). Das letzte Warum ist der Platzhalter für das, was wir NIE werden klären können.

Wenn man den Erkenntnispunkt erreicht hat, ist das auch gar nicht mehr nötig...

Aber den Erkenntnispunkt zu erreichen, ist das real existierende Ziel. Wie viele erreichen ihn nie, weil ihre Überlebensprogramme sie davon abhalten. Weil diese glauben machen, dass solche Fragen sinnlos sein, oder zu gefährlich und das ist eine Tragödie. Denn im Moment des Todes wird das spätestens alles offenbar und dann gibt es viel zu viel zu bedauern! Leben Sie so, dass Sie im Moment des Todes nichts zu bedauern haben! Dann leben Sie frei und sinnvoll. Unter Umständen muss man allerdings dazu sein ganzes Leben auf den Prüfstand stellen und ggf. völlig umkrempeln. Ich weiss, dass das Angst macht. Ich weiss aber auch, wie sehr sich das lohnt!

Hier wird der Selbsterkenntnis Punkt grafisch dargestellt.
Der Erkenntnispunkt (der rote...)