Struktur


 

 

 

 

Kurz zur Struktur vom Neoformismus:

 

 

 

'Gruppen' führen IMMER zu Gewalt in irgendeiner Form, wenn auch der Gewaltbegriff sehr weit gefasst werden muss.

 

 

Ausgrenzung und Abwertung von denen, die NICHT zu der Gruppe gehören, sind Teil JEDER Gruppe, so edel sie auch scheinen mag. (Religionen nicht ausgeschlossen ;-) ) 

Der Neoformismus ist per Definition keine Gruppe, da das Individuum, der EINZELNE Mensch im Zentrum ihn erst werden und entstehen lässt.

Dadurch erst kann er für den Einzelnen gänzlich umfassend werden. 

Neoformismus ENTSTEHT im Einzelnen und umfasst dann alles, allerdings erst nach Erreichen des Erkenntnispunktes. (Siehe dort.) 

Der Neoformismus.ist keine Sekte und keine Gruppe! Er findet Anwendung und Ausdruck nur im Einzelnen. In Ihnen, wenn Sie mögen.

 

Den Anspruch allgemeingültig zu sein haben natürlich alle Glaubensrichtungen, aber im Gegensatz dazu entsteht durch den Neoformismus eben keine 'Gruppe' und dadurch entsteht keine Ausgrenzung, weil sich ein Neoformist nie als 'besser' oder 'höher' fühlen wird, als irgendein anderer, oder sich selbst Teil irgendeiner anderen 'Gruppe' zugehörig fühlen wird, als dem SEIN an sich!

Wenn es anders ist, dann ist es nicht der Neoformismus, die er im Inneren hat.

 

 

Wie man das schafft, versucht diese Seite zu zeigen.